Über uns

Willkommen bei den Trisutto Wikinger

Mein Name ist Dirk Neumann. Ich bin seit 2015 trisutto Coach und im Kader von Brett Sutton.

19510641_852214428262697_8565287918957374856_nAls ehemaliger Fußballprofi und Scout für Tennistalente fand ich erst recht spät über das Laufen zum Triathlon. Das hat sicherlich auch einen Vorteil, weil ich die meisten Probleme mit denen der schwimmende Triathlet zu kämpfen hat, selbst kennengelernt habe.

Warum Coaching?

Vielleicht mal einen Schritt zurück. Als ergeiziger Sportler wollte ich so schnell wie möglich schwimmen lernen, stark auf dem Rad sein und ein Spitzenläufer sein. Also besuchte ich die Verbands und Bundestrainer. Vom systematischem langen Grundlagenaufbau mit Leistungsdiagnostiken bis zu Laktatmessungen war alles dabei. Ergebnis: ich habe über Jahre nie das erreicht, wozu ich laut Laktatmessung im Stande sein müsste. Antworten: warum? gab es keine. Lustverlust und Frust war das Ende. Verletzungen kamen hinzu. Vielleicht sieht sich der eine oder andere darin wieder?

Ich fragte mich: Es muss doch einen Trainer oder eine Trainingsphilosophie geben die  Spaß bringt und mich auch noch schneller macht.  Zum coaching

Lisboa-00-11-10-117Die Stunde NULL war angebrochen. Ich traf Brett Sutton im November in St.Moritz zusammen mit der Olympiasiegerin. (okay.. ich hatte etwas die Hosen voll) Seine Philospohie war komplett anders. Ich hatte plötzlich Spaß in den Pool zu gehen. Jede Einheit (nicht nur schwimmen) war anders. Es machte super Spaß und ich sah, dass die TOP Profis im Kader auch nichts anderes machten, und das mit sehr großem Erfolg. GranC-00-02-45-807Mehr Qualität statt Quantität. Ich wollte sofort alle anderen begeistern. Brett sah das Talent und bot mir an als Coach zu arbeiten. „ Wenn Du es schaffst denen drei Nichtschwimmern aus Bahrein das Schwimmen beizubringen, hast Du die Aufnahmeprüfung bestanden. Du hast bis Samstag Zeit (6Tage) .“

Dann folgten rund um den Globus einige Monate Ausbildung bei ihm.

Mein Ziel ist es, diese Philosophie mit meinem persönlichen Engagement an die Sportler weiterzugeben, die das auch gerne erfahren möchten.

Warum Camps?

IMG_20180107_101047_999Mein Ziel war und ist es, ein Camp anzubieten, was auch ich gerne besuchen möchte…

..und das immer wieder. Bei dem ich lerne wie ich richtig trainiere, damit ich es auch zu Hause weiter fortsetzen kann um Spaß zu haben und ständig ein bisschen besser zu werden, ohne ein Zeitfenster nutzen zu müssen welches einem zweiten Job gleicht.

Und natürlich macht es in einer Gruppe viel mehr Spaß und jeder einzelne gibt etwas mehr als wenn er alleine trainiert. Als Coach hast Du in der Zeit viel mehr Einfluß bei jedem richtig was zu bewegen, damit er / sie auch in die richtige Richtung schwimmt, fährt und läuft!

Warum Wikinger?

WhatsApp Image 2018-08-27 at 11.58.29

Da es einen guten Kontakt nach Norwegen gibt, wir schon viele schöne, gemeinsame Wochenendcamps in verschiedenen Clubs / Firmen in Norwegen und Wochencamps in Mallorca mit den Wikinger erlebt haben, war es naheliegend, dass….22007454_898949253589214_8663232713270861107_n

 

Auslöser war sicherlich wieder mal Brett Sutton bei einem Abendessen, als er von der Kindheit in Australien berichtetet und er von Wikingerbooten, welche zum Schwimmtraining getragen wurden erzählte.

Ziel ist es…

die Vereinigung aller Triathlon Wikinger auf dem Globus :-)))))

WhatsApp Image 2018-08-27 at 13.26.46

Homeland of the Trisutto Wikinger?

Oslo, Haugesund, Frankfurt, Mallorca, Gran Canaria und St.Moritz

IMG_20170714_192144_350

Mallorcadiverse-00-04-41-495Euer Dirk Neumann